F*** the rules we want to be free

Just think about it, we always have rules in our lives. We are burn in a world full of rules. It’s a predetermined pattern you live in. Kindergarten, Preschool, High school, College and Work: you always run through the same order. But if you don’t, the population will declare you as an idiot and not capable of anything. Well I’m not saying we should not obey the law. But what I’m saying is that we have to listen to ourselves and do what we like. We are born to do what we want and what makes us happy. And not get out of the bed every day knowing we’ll go somewhere we hate just to wait until it’s evening again and we can go home again. I know it’s hard, we have to earn money to get us a living. But at the same time we want to enjoy our lives, and just feel free and do what we like. A real clinch.

I think the human just wants to be free. We all want to let go of all the worries and feel free. But I also think everyone has another definition of being free. Being in an office day by day doing shit somebody tells you to do is not the definition of being free. There are some people stuck in their daily routine that they think that is freedom. They have a job a house and maybe a car. But is that how to live. No it’s not.

To live free we have to let go of the use of money and our luxus we’re living in. We’ll never be free if we are bound to money. We’ll never be completely free.

We’ve got everything here in Switzerland. But why aren’t we completely happy. In my opinion it’s because we think we have to follow the given rules. They give us the appearance we’ll be happy if we follow all the rules.  Doing something we don’t really like to earn money to feed our family which we never see because we’re always working. We are really stuck in this pattern. Even if someone shows us how freedom feels like we wouldn’t really recognise it. We’ll think it’s a lie and go back to the old and used routine. Well I know it’s easier but you’ll be stuck there for ever if you don’t just f*** the rules. We are actually free but we fence ourselves in cage we build. And then we think the others coop us. Break out of the usual and the comfortable. Go for an adventure and don’t think abut what others say. You can do it as long as you let it happen.

Follow your dreams

 

Ich will nicht sagen man sollte sich grundsätzlich nicht an die Gesetzte halten. Sondern eher, dass man das machen soll was einem gefällt und Spass macht. Es heisst doch: du musst in den Kindergarten, in die Schule und dann zur Arbeit damit aus dir mal was wird. Ein vorgegebenes Raster. Man hat die Freiheit eigentlich nicht, obwohl wir hier in der Schweiz frei sind. Wie sollte man nach praktisch 20 Jahren vorgegebenem Raster wissen, was man aus sich machen will. Und dann kommen da noch die Geld und Existenz Fragen. Ich will etwas machen, dass mir Spass macht. Aber ich brauche doch auch Geld um mich über Wasser halten zu können. Ein einziger Clinch.

Meiner Meinung nach möchte der Mensch einfach nur eines: Und das ist frei sein. Ich glaube frei sein heisst für jeden etwas anderes. Aber Tag für Tag in einem Büro nach Vorgabe arbeiten zu müssen ist es nicht. Obwohl viele schon so tief in dieser Spirale drin sind, dass die meisten denken das sei Freiheit. Ich kann mir ein Eigenheim und Nahrungsmittel leisten. Ein Auto liegt vielleicht auch noch drin. Mit dem Rest kann ich mir „tolle“ 5 Wochen Ferien leisten. Das kann doch nicht alles sein!

Frei sein soll doch bedeuten auf diesen Luxus zu verzichten und dafür eher tun und lassen was man will. Solange man aber an das Geld und den Luxus gebunden ist, wird man nie vollkommen frei sein. Man wird immer zur vorgegebenen Arbeit gehen müssen, um was zu tun was einem oft nicht gefällt.

Wir in der Schweiz haben alles. Uns geht es doch gut. Wieso aber haben wir eine der grössten Selbstmord raten der Welt? Ich glaube zu wissen wieso. Wir sind so verfahren in diesem Raster. So in dieser Spirale gefangen, dass wenn uns jemand die Freiheit zeigt, wir sie für eine Lüge halten und zurück zum gewohnten möchten. Der Mensch ist ja bekanntlich ein Gewohnheitstier. Man denkt man ist gefangen, aber das Gegenteil ist der Fall. Wir sind eigentlich Frei. Wir selber setzten uns diese Grenzen. Wir selber zäunen uns so ein, dass wir am Schluss meinen die anderen seien Schuld und man gar keine Wahl hat. Deshalb finde ich „F*** the Rules“. Brecht aus, aus dem gewohnten und bequemen und begebt euch auf ein Abenteuer. Egal was alle anderen dazu sagen. Es ist machbar etwas zu ändern solange man es selber zulässt.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s